.

.

Informationen des Bundeamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zum baulichen Bevölkerungsschutz

 

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat Informationen über bauliche Selbstschutzmaßnahmen für Häuser und Wohnungen im Falle von extremen Wetterlagen und Hausbrand eröffentlicht. Die Informationen sind Teil der Reihe „Baulicher Bevölkerungsschutz“, die laufend ergänzt werden soll. Die Informationen stehen in Form von Flyern sowie als Video auf der Internetseite des BBK zur Verfügung.

Das BBK hat Informationen über bauliche Selbstschutzmaßnahmen für Häuser und Wohnungen im Falle von Extremwetterlagen und sonstigen Gefahren veröffentlicht.

Zu den Hintergründen und Einzelheiten dieser Veröffentlichungen teilt der Deutsche Landkreistag (DLT) mit;

„Hintergrund der Informationskampagne ist, dass künftig von einer Zunahme extremer Wetterereignisse in Deutschland auszugehen sein wird. Die vorgeschlagenen Selbstschutzmaßnahmen können bei Neubauten bedacht, aber auch bei fertigen Häusern sinnvoll ergänzt werden.

In der Informationsreihe erschienen sind bisher ein Flyer mit Empfehlungen

Die Flyer richten sich in erster Linie an die privaten Hausbesitzer.

Zu den genannten Themen hat das BBK auch Informationsvideos veröffentlicht, die auf der Homepage unter www.bbk.bund.de zur Verfügung stehen. Das BBK hat darauf hingewiesen, dass in den nächsten Wochen weitere Videos, Flyer und ausführliche Informationen bspw. zu den Themen Erdbeben, Sturm, Schneelast, Stromausfall oder Hochwasser online zu finden sein werden.