Westende

Nahwärme in Bracht und Bracht-Siedlung

Fragebogenaktion für alle Haushalte

Am 27. Januar fand die Auftaktveranstaltung für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Nahwärmeversorgung unseres Stadtteiles Bracht mit Bracht-Siedlung statt.

Bei dieser sehr gut besuchten Veranstaltung stellte Herr Gunter Brandt vom beauftragten Büro GUT (Gesellschaft für umweltfreundliche Technologien) die anstehenden Untersuchungsvarianten für die Machbarkeitsstudie vor.

Dabei stellte Herr Brandt heraus, dass Bracht und in Teilen auch Bracht Siedlung von seiner Topografie her bestens geeignet sei, für den Betrieb eines Nahwärmenetzes (dichte Bebauung, Höhenunterschiede überschaubar). Das Büro GUT hat bei der Machbarkeitsstudie zu klären, welche Wärmequellen/-arten für die Versorgung des Ortes möglich und wirtschaftlich machbar sind, zum anderen ist zu klären, welche Anschlussdichte mit welchen Wärmeabnahmen notwendig sind, um ein Nahwärmenetz wirtschaftlich zu betreiben. Bei der zweiten Frage kommen die Bürgerinnen und Bürger Brachts und Bracht-Siedlung mit ins Spiel. Die Stadt lässt Fragebögen verteilen auf denen die Daten der bisherigen Wärmeversorgung abgefragt werden. Sollte das eine oder andere Detail nicht bekannt sein, ist das für die Erhebung zunächst einmal unerheblich.

Wir bitten alle Haushalte den Fragebogen ausgefüllt wieder zurück zu geben. Auch wenn jemand kein Interesse an einer Nahwärmeversorgung hat, bitten wir um Rückgabe des Fragebogens. Sie haben die Möglichkeit am Ende des Fragebogens anzugeben, dass sie kein Interesse haben. Wir können dann bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung dieses Gebäude außen vor lassen. Erhalten wir keinen Fragebogen zurück, ist immer eine gewisse Unsicherheit dabei, wie man mit einem solchen Gebäude umgeht.

Für Rückfragen steht Ihnen das Büro GUT mit Herrn Gunter Brandt und Frau Barbara Illmer telefonisch zur Verfügung. Die Telefonnummer finden Sie auf dem Fragebogen. Der ausgefüllte Fragebogen kann entweder direkt bei der Stadt abgegeben oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesandt werden. Gerne nimmt ihn auch Ortsvorsteher Karl-Heinrich Koch entgegen.

Den Fragebogen finden sie auch auf unserer Homepage hier.

Bitte unterstützen Sie uns bei der Erstellung der Machbarkeitsstudie. Es geht um Ihren Ort. Es geht um Bracht.

Michael Emmerich

Bürgermeister