.

.

Freiwillige Feuerwehr Rauschenberg e. V.

Feuerwehr1

Da in vorangegangenen Festschriften und Chroniken viel über die Historie der Feuerwehr Rauschenberg geschrieben wurde, bescheiden wir uns hier auf die letzten 25 Jahre.

Die 725Jahrfeier im Jahre 1991 war auch für Feuerwehr ein großes Ereignis. So war man doch, wie fast alle Rauschenberger irgendwie überall dabei. Sei es bei der Schauübung eines Verkehrsunfalls, beim Festzug, oder beim Schinkenverkauf am historischen Markt. Nicht zu vergessen, die historische Übung der Jugendfeuerwehr. Doch auch hier wurde genug berichtet.

Das letzte ¼ Jahrhundert stand für die Feuerwehr sehr im Zeichen der Technik.

So wurden im Jahr 1993 für jeden aktiven Feuerwehrmann Funkalarmempfänger angeschafft. Die so genannte „stille Alarmierung“.

1995 wurde seitens des Vereins ein gebrauchter VW-Bus gekauft und in Eigenleistung lackiert und zum Mannschaftstransportwagen umgebaut.

1997 hielt die neue Feuerschutzkleidung auch in Rauschenberg Einzug.

Im Jahr 2006 wurde der Einsatzleitwagen ELW nach 20 Jahren abgelöst. Im gleichen Jahr verabschiedete man den treuen „Tanker“, das TLF 16/25, welcher seit 1978 seinen Dienst tat. Für ihn kam ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16.

Zuletzt im Jahr 2014 wurde das 1984er Löschgruppenfahrzeug LF 8 von einem LF 10 KatS, einem Löschfahrzeug für den Katastrophenschutz des Landes Hessen abgelöst.

Somit ist die Feuerwehr Rauschenberg auf einem sehr guten technischen Stand.

Wenn man über Rauschenberg’s Feuerwehrfahrzeuge spricht, kommt man an dem alten „Methusalem“, einem LF 8 von 1958 nicht vorbei. Der alte Opel Blitz wurde 2008 anlässlich des Kreisfeuerwehrtages in Rauschenberg wieder hervor geholt, und straßentauglich gemacht.

Doch Feuerwehr bedeutet in Rauschenberg nicht nur Technik und Fahrzeuge. Das wichtigste ist, dass es Menschen gibt, die bereit sind ihre Freizeit damit zu verbringen, für die Gefahrenabwehr im eigenen Ort und überörtlich ein zustehen.

Des Weiteren ist nach 40 Jahren ein Umbau des Feuerwehrhauses geplant, da die bisherige Unterbringung nicht mehr zulässig und zum Teil zu klein ist.

Feuerwehr2

Das Jahr eines Mitgliedes der Feuerwehr in Rauschenberg gestaltet sich neben Unterrichten, Übungen, Lehrgängen, Probenwochenenden, Festteilnahmen und Einsätzen folgendermaßen:

Das Jahr der Feuerwehr beginnt am ersten Samstag im Januar mit der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung im Feuerwehrhaus.

Am ersten Samstag nach „heilige 3 Könige“ werden seit nunmehr 40 Jahren die ausgedienten Weihnachtsbäume von der Jugendfeuerwehr in der Kernstadt eingesammelt.

Sollte es die Wetterlage erlauben, lädt die Einsatzabteilung seit 1993 in den Wintermonaten zum Schlittschuhlaufen am Irrbächer Teich oder zum Schlittenfahren am Grillplatz ein.

In den Jahren 1991 - 2006 nahm man an den deutschen Feuerwehr-Skilanglaufmeisterschaften teil.

Von 1952 – 2012 veranstaltete man einen Feuerwehrball, ab 2004 gemeinsam mit dem Männergesangverein. Aufgrund mangelnder Beteiligung wurde diese Veranstaltung    eingestellt.

Im März finden die Jahreshauptversammlungen des Vereins, des Spielmannszuges und der Einsatzabteilungen der Großgemeinde statt.

Von 1976 – 2009 nahm die Feuerwehr am Stadtpokalschießen des Schützenvereins Albshausen teil. Auch diese Veranstaltung findet nicht mehr statt.

Von 1978 – 2011 veranstaltete der Spielmannszug einen musikalischen Dämmerschoppen auf dem Marktplatz. Diese Veranstaltung ist seit 2011 in die Rauschenberger Feuerwehrtage integriert. Hier werden am ersten Juniwochenende am Feuerwehrhaus Übungen durchgeführt, Fahrzeuge können besichtigt oder auch eine Rundfahrt mit dem LF 8 von 1958 gemacht werden.

Von 1990 - 2011 wurde auf dem Grillplatz die Sommernachtsdisco von der Einsatzabteilung durchgeführt. Diese Veranstaltung wurde wegen zu hoher Auflagen eingestellt. Sie wurde 2014 von der Burschenschaft wiederbelebt.

Seit 1975 führt die Jugendfeuerwehr alljährlich ein Zeltlager durch. Bis 1982 an den Fischteichen von Heinrich Damm, danach am Ziegeleier Teich. Seit 2012 werden die Zelte auf der ehemaligen städtischen Jungviehweide aufgeschlagen.

Jedes Jahr im Juni nimmt die Einsatzabteilung zusammen mit dem Spielmannszug am Festzug beim Kreisfeuerwehrtag teil. Seit 2007 auch mit dem Opel Blitz.

Seit 1989 veranstaltet der Verein alle 2 Jahre einen Wandertag. Parallel dazu wird im gleichen Jahr eine Tagesfahrt unternommen. Im jährlichen Wechsel hierzu wurde von 1992 – 2006 eine Mehrtagesfahrt in die Berge angeboten. Diese Veranstaltung wurde mangels Beteiligung eingestellt.

Seit 1999 findet im Feuerwehrhaus ein Kaffeetrinken für die Alters- und Ehrenabteilung statt.

Seit einigen Jahren sorgt die Feuerwehr beim Martinsumzug des Kindergartens für die Sicherheit im Straßenverkehr.

Alljährlich am Volkstrauertag nimmt auch die Feuerwehr am Gottesdienst und der anschließenden Gedenkfeier am Ehrenmal teil.

Seit 1995 ist man beim Rauschenberger Weihnachtsmarkt mit der Wurstbraterei zur Stelle, und der Spielmannszug unterhält mit weihnachtlichen Klängen.

Im Dezember finden die Weihnachtsfeiern der Abteilungen statt.

Der Spielmannszug tritt seit 2010 auf dem Weihnachtsmarkt in Marburg auf.

Den Abschluss des Jahres bildet der Kameradschaftsabend der Einsatzabteilung am 27. Dezember.

Folgende Mitgliederzahlen sind zu verzeichnen:

Spielmannszug:          ca. 20

Einsatzabteilung:        ca. 40

Jugendfeuerwehr:       ca. 15

Förderverein:              ca. 230

Die Einsatzabteilung trifft sich jeden Montag um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus, die Jugendfeuerwehr bereits um 18.00 Uhr.

Der Spielmannszug trifft sich jeden Dienstag um 20.00 Uhr im Feuerwehrhaus, die Jugendabteilung bereits um 19.00 Uhr.

 

 

Erster Vorsitzender:

Manfred Hampach

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zweiter Vorsitzender:

Jan Wittekindt

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kassierer:

Olaf Richter

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schriftführer:

Matthias Krause

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreter der Ehrenmitglieder:

Margret  Wittekindt-Regulski

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreter der fördernden Mitglieder:

Thomas Würz

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreter der Altersabteilung:

Helmut Wittekindt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreter der Jugendfeuerwehr:

Mario Fritsch

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreterin des Spielmannszuges:

Heidi Schauberer

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreter der Einsatzabteilung:

Michael Stuhlmann

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Vertreterin des Spielmannszuges:

Heidi Schauberer

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Vertreter der Einsatzabteilung:

Michael Stuhlmann

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!