Neueste Rauschenberger Nachrichten

Hessentag 2018

.

Ferienprogramm 2018

.

Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser

Deutsche Märchenstraße

Bauplätze in Rauschenberg

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing
777Bracht Logo
vergissmeinnichtlogo2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

  

hierKlickenFerienprogramm2018 

Der Laden - Neue Öffnungszeiten

derladenlogoNeue Öffnungszeiten im „Der Laden“ (ehemals „Rauschenberger Schatzkiste“)

 

Der Second-Hand-Laden „Der Laden“ in Rauschenberg hat neue Öffnungszeiten:

  • Montag: 09:00 – 13:00 Uhr
  • Dienstag: 14:00 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 – 13:00 Uhr
  • Donnerstag: geschlossen
  • Freitag: 09:00 – 13:00 Uhr

Die Mitarbeiter von „Der Laden“ freuen sich auf Ihren Besuch und nehmen während der Öffnungszeiten auch gerne Ihre Kleiderspenden entgegen.

 

Vollsperrung K3 Schönstadt-Bracht

Hessen Mobil – Straßen- und VerkehrsmanagementHessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement

Pressemitteilung

Dillenburg/Marburg, 6.4.2018
************************************************************************************************


Kreisstraße 3 zwischen Cölbe Schönstadt und Rauschenberg Bracht ab dem 10.4. voll gesperrt - Böschungssanierung in den Tagesstunden

Ab Dienstag, dem 10.04.2018, bis zum Donnerstag, 12.04.2018, wird an der K 3 zwischen Cölbe Schönstadt und Rauschenberg Bracht eine abgerutschte Böschung saniert. Das abgerutschte Erdreich wird abgetragen und der verschüttete Graben neu profiliert. Dazu wird die K 3 an diesen 3 Tagen in der Zeit von ca. 08:00 h bis ca. 15:00 h voll für den Verkehr gesperrt. Der Busverkehr darf die Baustelle passieren, so dass keine Verspätungen zu erwarten sind.

Der übrige Verkehr wird über die L 3077 und die B 3 umgeleitet. In den Abend- und Nachstunden wird die Strecke wieder für den Verkehr  geöffnet.

Mehr über Hessen Mobil finden Sie unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de

"Sauberhaftes Hessen" in Bracht

Einladung zum Aktionstag

"Sauberhaftes Hessen"

in Bracht am 07.04.2018!

Der Ortsbeirat lädt alle engagierten und interessierten Bürger/innen sowie alle Brachter Vereine ein, sich an der landesweiten Abfallsammelaktion in Bracht am 07.04.2018 zu beteiligen.

Sinn und Zweck dieses Aktionstages ist es, achtlos weggeworfene Abfälle in der Gemarkung Bracht an Straßen, Kinderspielplätzen oder an anderen Grünflächen gemeinsam einzusammeln und unser Dorf im Festjahr 777 Jahre Bracht entsprechend gut zu präsentieren. 
 
Treffpunkt ist um 09.00 Uhr an der MZH Bracht. Für Essen und Trinken ist gesorgt.
 
Der Ortsbeirat freut sich auf eine rege Beteiligung.


Karl-Heinrich Koch
Ortsvorsteher Bracht

 

Verunreinigung des Trinkwassers in Bracht

Nach der Verunreinigung des Trinkwassers kurz vor Weihnachten wurde letzte Woche eine erneute bakterielle Belastung festgestellt. Diese trat unmittelbar nach den Regenfällen des Wochenendes vom 09. bis 11.03. auf.

Ein Zusammenhang mit Oberflächenwasser, das in irgendeiner Art und Weise in das Netz gelangt, war anzunehmen. Interessanterweise war der Brunnen von der Verunreinigung nicht betroffen. Die ersten Keime traten im Hochbehälter und dann wiederrum an verschiedenen Abnahmestellen im Dorf auf. Daher wurde die Steigleitung vom Brunnen zum Hochbehälter intensiv überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass ein Schacht, in dem sich ein Entlüftungsventil für die Steigleitung befindet, überflutet war. Der Ablauf des Schachtes war verstopft, so dass einsickerndes Oberflächenwasser nicht ablaufen konnte. Durch das Entlüftungsventil konnte dann tröpfchenweise Regenwasser in das Trinkwassernetz gelangen.

Wir gehen derzeit davon aus, dass dies die Verunreinigungen verursachte. Die Chlorung des Trinkwasser wird auf Anordnung des Gesundheitsamtes zunächst noch aufrecht erhalten.

Das Abkochgebot wurde aufgehoben.

Das Trinkwasser wird aktuell täglich geprüft. Es sind keine weiteren Belastungen aufgetreten. Sobald die Chlorung eingestellt wird, informieren wir die Haushalte in Bracht. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Wir tun alles, um Ihnen auch weiterhin bestes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Allerdings können wir kurzfristige Belastungen des Wassers nicht immer ausschließen.

Michael Emmerich
Bürgermeister

Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Weltgebetstag aus Surinam am 2. März 2018

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.

Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Die frühere niederländische Kolonie liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna.

Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind eingeladen! Allein in Deutschland werden wieder hunderttausende Besucherinnen und Besucher erwartet.

Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag, die Mädchen und Frauen weltweit stärken. Neben der Arbeit von Partnerorganisationen in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika, werden mit den Geldern zum Weltgebetstag 2018 auch drei Projekte in Surinam unterstützt.

Gottesdienst 19.00 in der evangelischen Kirche zu Rauschenberg-Bracht

18.30 Einsingen der Lieder; nach dem Gottesdienst geselliges Beisammensein im Martin-Luther-Haus

Sparkasse spendet 2000 € für die Grillplatzsanierung

Spende Grillplatz

Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf  überreichte im Beisein von Bürgermeister Michael Emmerich einen Spendenscheck in Höhe von 2000 € an den Kultur- und Verschönerungsverein Rauschenberg. Mit dieser großzügigen Spende beteiligt sich das ortsansässige Geldinstitut an der Sanierung des beliebten Grillplatzes Simmeplätzchen. Dieser gehört der Stadt Rauschenberg, allerdings wird er seit seinem Bau Ende der siebziger Jahre durch den Kultur- und Verschönerungsverein Rauschenberg betrieben und gepflegt. Aktuell laufen auf dem Grillplatz mehrere Sanierungsprojekte parallel, die den Grillplatz zeitgemäß aufwerten sollen. Hierbei werden alle anfallenden Arbeiten durch ehrenamtliche Helfer bewältigt. Die Materialkosten werden dagegen über Spenden generiert. Daher zeigte sich nicht nur der Rauschenberger Bürgermeister, sondern auch der Vorsitzenden des Vereins, Frank Riedig, hoch erfreut über das Engagement der Sparkasse für dieses Projekt, dass ab der neuen Saison allen Nutzern zur Verfügung stehen wird.

Wo wir unser Geld investieren

 

Neben den Haushaltsmitteln, die für die Reparatur und Sanierung von Straßen, Gebäuden, Fahrzeugen und Anlagen der Stadt zur Verfügung stehen, investieren wir jährlich in neue Projekte.

In den Jahren 2015 bis 2017 haben wir nahezu 4,15 Millionen Euro investiert. Für 2018 kommen nochmals 719.000 Euro hinzu. Die Spannweite liegt dabei zwischen 8.000 Euro für die Erneuerung des Daches am Schützenhaus in Bracht-Siedlung bis zu 930.000 Euro für den Neubau der Hallen und des Sozialtraktes beim Feuerwehrhaus in Rauschenberg.

Dabei gilt der Grundsatz, dass wir keine Nettoneuverschuldung machen dürfen, das heißt wir dürfen neben den sonstigen Einnahmen für Investitionen nur einen Kredit in der Höhe aufnehmen wie wir bestehende Kredite tilgen. Dadurch ist sichergestellt, dass wir die Schuldenspirale nicht weiter nach oben treiben. Wir konnten seit 2016 sogar die Investitionsschulden verringern. Es werden jährlich Schwerpunkte für Investitionen gesetzt. So waren die Schwerpunkte in den Jahren 2015 die Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Ernsthausen und der Bau des Feuerwehrgerätehauses in Rauschenberg, in 2016 die Erschließung des Baugebietes in Schwabendorf und der Neubau des Trinkwasserhochbehälters in Josbach, in 2017 die Erschließung des Baugebietes in Bracht und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED. Für 2018 liegt der Schwerpunkt in der Sanierung und dem Umbau des Bürgerhauses in Schwabendorf.

Wir werden auch in den nächsten Jahren ausschließlich nachhaltige Investitionen tätigen, die der weiteren Entwicklung Rauschenbergs langfristig zugute kommen.

Die unten stehende Tabelle gibt eine Übersicht über die in den Haushaltsplänen festgesetzten Investitionen der Jahre 2015 bis 2018.

Investition

2015 - 2018

 

Summe in €

Feuerwehrgerätehaus Rauschenberg

930.000,00

Fahrzeug Feuerwehr Ernsthausen

100.000,00

Tragkraftspritze Feuerwehr Bracht

10.000,00

Ortsdurchfahrt Ernsthausen - Gehweganlagen

570.000,00

Ortsdurchfahrt Ernsthausen - Wasserleitung

370.000,00

Dorferneuerung Josbach - Herscheidsweg

70.000,00

Erschließung Straße "Am Eichfeld" Ernsthausen

100.000,00

Neubau Trinkwasserhochbehälter Josbach

360.000,00

Trinkwasserleitungen Josbach

20.000,00

Bauhoffahrzeug

13.700,00

Erschließung BG Leimenfeld Schwabendorf - Straße

240.000,00

Erschließung BG Leimenfeld Schwabendorf - Wasser

20.000,00

Grundstückskäufe

148.000,00

Fischaufstiegsanlage Schmaleicher Mühle Rauschenberg

300.000,00

Anteile Nahwärmegenossenschaft Rauschenberg

10.500,00

Wasserleitungsbau Bracht-Siedlung

15.000,00

Baugebiet Wolfsgarten Bracht - Straße

135.000,00

Baugebiet Wolfsgarten Bracht - Wasserversorgung

165.000,00

Baugebiet Wolfsgarten Bracht - Löschwasserversorgung

35.000,00

Umstellung Straßenbeleuchtung auf LED

280.000,00

Überdachung Storchennest Ernsthausen

12.000,00

Rasenmäher für Albshausen und Ernsthausen

10.000,00

DGH Bracht-Siedlung/Schützenhaus

8.000,00

Energetische Sanierung Bürgerhaus Schwabendorf

610.000,00

Kindergarten Bracht - Umsetzung Brandschutzauflagen

40.000,00

Feuerwehrgerätehaus Albshausen - Planung

5.000,00

Digitalfunk Feuerwehren (Anschaffung Pager)

81.000,00

Anbau Mehrzweckhalle Bracht

40.000,00

Software Sitzungsdienst

9.000,00

Sanierung Vereinsheime

5.000,00

kleinere zusammengefasste Investitionen

150.500,00

Gesamtbetrag 2015 - 2018

4.862.700,00