Rauschenberger Freibad-Saison beginnt in der zweiten Maihälfte

Freibad Saisoneroeffnung2019 webWährend der Poolsauger am Beckenboden seine Runden dreht und das Schwimmbecken des Rauschenberger Freibad akribisch reinigt, zeigt sich Bürgermeister Michael Emmerich sehr zufrieden mit den Vorbereitungen für die Freibad-Saison 2019: „Wir haben dieses Mal keine größeren Reparaturen vornehmen müssen, sodass wir mit den vorbereitenden Arbeiten besonders frühzeitig fertig werden. Es müssen noch einige Löcher in der Solaranlage ausgebessert werden.  Außerdem werden in der kommenden Woche noch zwei neue Pumpen geliefert und in Betrieb genommen. Dann kann die Freibad-Saison in der zweiten Maihälfte beginnen.“ Mit den beiden neuen Pumpen wird der Stromverbrauch der beiden Geräte um bis zu 50% reduziert, weiß Emmerich. Denn die Pumpen lassen sich so steuern, dass sie lediglich bei Bedarf laufen und nachts heruntergefahren werden können.

Auch in der kommenden Badesaison werden wieder zwei Hauptamtliche das Freibad betreuen und die Badeaufsicht übernehmen. Silke Hackfurth und Klaus Heiner werden zusätzlich von einer weiteren Aushilfe unterstützt. Für Silke Hackfurth ist es bereits die vierte Badesaison in Rauschenberg, Klaus Heiner ist seit April 2019 neu im Team und als gelernter Dachdecker zum Team dazu gestoßen. „Herr Heiner ist schon mehrere Jahrzehnte im DLRG tätig. Unsere Gäste sind bei ihm also in besten Händen“, freut sich Emmerich.

Lassen es die Witterungsbedingungen zu, wird das Rauschenberger Freibad offiziell am 18. Mai in die Badesaison 2019 starten. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird das Freibad aber spätestens eine Woche später, am 25. Mai 2019 die Türen für seine Badegäste öffnen. Und vielleicht wird in diesem Sommer ja die 25000-Besucher-Bestmarke aus dem vergangenen Jahr sogar noch überboten?

Text und Foto: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg
Bildunterschrift (v.l.n.r.): Freuen sich auf die neue Freibadsaison: Klaus Heiner, Bürgermeister Michael Emmerich und Andrea Vitt.