Spätsommerliche Wandererlebnisse

ObSpiegelslustturm 3956 Foto Georg Kronenberg im Burgwald oder in Ederbergland – die online buchbaren Touren versprechen spätsommerlichen Wandergenuss im Wandermärchen! Über die Website www.marburg-tourismus.de/wandern können sich Interessierte ihre Tour aussuchen und mit einem Klick ihr Ticket buchen:

Samstag, 26.09.2020
Wanderung Grün & Romantik auf den Lahnbergen Marburgs
Er hat das Zeug zu einem Lieblingsort: Der Neue Botanische Garten auf den Lahnbergen. In den siebziger Jahren als Lehreinrichtung und für die moderne Pflanzensammlung der Universität angelegt, ist er heute einer der größten botanischen Gärten des Landes. Neben zahllosen, botanischen Raritäten birgt er auch typische, unverfälschte architektonische Gestaltungselemente seiner Gründungszeit. So kommen nicht nur Freunde der Flora, sondern auch Fans des bekannten Gartengestalters Prof. Günter Grzimek auf ihre Kosten.
Nach einer Führung durch den botanischen Garten führt die Wanderung weiter zu jenem Ort, welcher den oft kolportierten, romantischen Blick auf Marburg für Generationen prägte: Spiegelslust. Wer Herr Spiegel war und was diesen Ort bis heute so anziehend macht erfahren die an der Wanderung Teilnehmenden auf unterhaltsame Art durch den kundigen Guide.(Foto: Georg Kronenberg) 

Samstag, 26.09.2020
Beginn: 14 Uhr
Dauer: 2h
Länge: 7 km
Art der Route: mittel

Freitag, 2.10.2020
Wanderung zwischen Riesenstuhl und Eibenhardt

Geschichte(n) aus dem südlichen Teil des Burgwaldes, der so genannten Eibenhardt, vermittelt der kundige Guide auf dieser spannenden Wanderung. Die Teilnehmenden erwartet eine Zeitreise, die bis in die Epoche der Kelten zurückführt.
Die Tour führt auf den Reddehäuser Berg, vorbei am Riesenstuhl und hinüber zur Eibenhardt. Und hier ist es, das Zentrum einer keltischen Ringwallanlage. Vor über 2000 Jahren siedelten Kelten in einem sicheren Bereich, auf dem Sandsteinfelsen. Ein schmaler Durchlass der Lahn trennt hier das Nordende der Lahnberge vom südlichsten Zipfel des Burgwaldes. Nach dem Abstieg von der Höhe erreicht die Wanderung ihr Ziel auf kurzem Wege - den Bahnhof von Cölbe.
Freitag, 2.10.2020
Beginn: 14.30 Uhr
Dauer: 3h
Länge: 7 km
Art der Route: mittel