Neueste Rauschenberger Nachrichten

Bauplätze in Rauschenberg

.

Ferienprogramm 2018

.

Bauplätze in Rauschenberg

Deutsche Märchenstraße

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing
777Bracht Logo
vergissmeinnichtlogo2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Nächste Veranstaltungen

21Jun
22Jun
22.06.2018 - 24.06.2018
Theateraufführungen
Kratz'sche Scheune
25Jun
25.06.2018 - 29.06.2018
Ferienspiele Bracht

youngagement2018 2

freibad 3

  

hierKlickenFerienprogramm2018 

„Born to be wild“

 

SW motech1

Die Firma SW-Motech investiert derzeit in Rauschenberg rund 5 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum. Auf 5100 Quadratmetern werden Logistik-Funktionen gebündelt.

Der Ausbau und die hohe Flexibilität der weltweiten Logistikprozesse spielen eine zentrale Rolle bei der Umsetzung der Firmenziele. Mit der Investition in das Projekt stärkt SW-Motech einerseits seine Vernetzung mit den internationalen Märkten und leistet gleichzeitig einen nachhaltigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Region.

21 der mehr als 120 SW-Motech-Mitarbeiter werden im neuen Logistik-Zentrum, in Versand und Lager, beschäftigt sein.

Im Beisein zahlreicher Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Medien fand am 04.Dezember 2017 die offizielle Eröffnungsveranstaltung für das neue Logistikzentrum in Rauschenberg statt. Das neue Zentrallager des weltweit tätigen Rauschenberger Herstellers für Motorradzubehörteile wurde innerhalb von nur 8 Monaten fertiggestellt. Dies ist den zahlreichen, auch aus der Region stammenden, Firmen zu verdanken, die sehr intensiv an der Fertigstellung mitgearbeitet haben. Aber auch die Unterstützung der Stadt Rauschenberg, des Landkreis Marburg-Biedenkopf und des Landes Hessen wurden während der feierlichen Eröffnungsrede herausgehoben. Die Wachstumsinvestition am Hauptsitz des Unternehmens wurde zudem aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

 SW Motech2

Das Gebäudekonzept verfügt mit Hochregal-Stellplätzen für 1600 Gitterboxen, 1300 Paletten und 6000 Behälter sowie 3 LKW-Laderampen über genügend Raum, um auch zukünftig den Anforderungen des rasant wachsenden Marktes gewappnet zu sein. SW-Motech nutzt den neuen Logistik-Standort zur Lagerung von Verkaufsartikeln sowie für die Bereitstellung von Rohware und Produktionsmaterial für die Fertigung. Für das kommende Jahr 2018 ist auch weiterhin der Versand von täglich mehr als 300 Paketen sowie von Containern für den Export über das Zentrallager geplant. Der weltweite Versand der fertigen Produkte erfolgt über den Standort Rauschenberg.

Mit dieser Zukunftsinvestition in das neue Logistikzentrum, der größten in der 18jährigen Firmengeschichte, bekennt sich SW-Motech zum Standort Rauschenberg und zeigt, dass der Traum von der Garagenfirma in ein multinational operierendes Unternehmen nicht nur in Amerika umsetzbar ist, sondern auch in Rauschenberg.