Gemeindefahrt 2019 nach Dresden

DSC02820Gemeindefahrt nach Dresden vom 19.05. - 22.05.2019 für Jung und Alt

Dresden
ist die östlichste Großstadt Deutschlands und liegt fast mittig zwischen Berlin und Prag (jeweils 170 km entfernt).Begünstigt durch die vorteilhafte geographische Lage besaß Dresden wegen seines seltenen Reichtums an Kunstwerken, besonders an Barockbauten, bis zu seiner sinnlosen Zerstörung im Februar 1945 den Ruf, eine der schönsten Städte Europas zu sein. Jahrzehnte intensiver Aufbauarbeit lassen den alten Namen „Elb-Florenz“ heute wieder sinnvoll erscheinen.


Programm

Sonntag,
19.05.2019 

Abfahrt von Rauschenberg über Kassel, Nordhausen, vorbei am Kyffhäusergebirge über Leipzig nach Dresden.
Am frühen Nachmittag haben wir einen Stadtrundgang zum Kennenlernen der Stadt Dresden gebucht. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt werden uns dort gezeigt.
Zimmerverteilung und Abendessen im Hotel.

Montag,
20.05.2019

Frühstück im Hotel
Nach dem Frühstück steht die Führung im Dresdener Schloss auf dem Programm. Das Dresdener Residenzschloss, war einst das Machtzentrum der sächsischen Kurfürsten und Könige. Überragt wird es vom Hausmannsturm, von dem man einen interessanten Überblick über die Altstadt hat.
Zur Führung gehört "Das Neue Grüne Gewölbe", das umfangreichste Schatzkammermuseum Europas. Wo etwa 1.000 ausgesuchte Meisterwerke in spiegelfreien Vitrinen aus nächster Nähe, perfekt ausgeleuchtet und wunderbar im Detail zu bestaunen sind. Zu den einzigartigen Kabinettstücken des Dresdner Hofjuweliers Dinglinger, gehören Juwelen aus dem Hofstaat des Großmoguls oder dem Goldenen Kaffeezeug, faszinierende Kostbarkeiten aus Gold, Silber, Email und Edelsteinen, aus Elfenbein, Perlmutter, Kokosnüssen und Straußeneiern sind zu bestaunen.
Ebenfalls im Schloss befindet sich die Türckische Cammer. Das größte Objekt ist ein osmanisches Dreimastzelt - ein 20 Meter langer, 8 Meter breiter und 6 Meter hoher Traum aus Gold und Seide. Insgesamt enthüllen mehr als 600 Objekte auf 750 Quadratmetern im Detail den glänzenden Reichtum der Türckischen Cammer.
Zur Mittagszeit legen wir eine individuelle Pause ein um uns für den Nachmittag zu stärken.

Am Nachmittag Besichtigung der Semperoper.
Die Semperoper zählt zu den wichtigsten historischen Bauwerken von Dresden und zugleich zu den schönsten Opernhäusern der Welt.
Erbaut wurde sie im Stil der italienischen Hochrenaissance.
Auch im Inneren zeigt sich die Semperoper von aufwendiger Schönheit. Alle Räume und Gänge sind reich mit Gemälden und Stuckarbeiten verziert. Der Zuschauerraum bietet im Parkett und auf vier Rängen Sitzplätze für ca. 1300 Besucher. Die Akustik ist an jedem Platz hervorragend und soll selbst die der Mailänder Scala übertreffen.
Die Bombenangriffe vom Februar 1945 zerstörten die Dresdner Semperoper fast vollständig. Um die noch vorhandene Substanz für einen späteren Wiederaufbau zu sichern wurde 1952-56 die äußere Gestalt wieder hergestellt. Der eigentliche Wiederaufbau fand 1977-85 statt.

Im Anschluss an die Besichtigung der Semperoper steht eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Angefahren werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dresden.
Um 18.00 Uhr nehmen wir an einer Orgelandacht mit anschließender Kirchenführung in der Frauenkirche teil.
Abendessen in dem rustikalen Restaurant „Dresden 1900“ ganz in der Nähe der Frauenkirche.

Dienstag,
21.05.2019

Frühstück im Hotel
Tagesausflug in die Sächsische Schweiz.
Mit unserem Bus geht es auf dem direkten Weg nach Pirna, dort gehen wir an Bord eines historischen Schaufelraddampfers. Nach zwei stündiger Schifffahrt bringt uns der Bus hinauf zum Königstein und wir nehmen an einer Führung auf der ältesten und größten Landfestung Europas teil. Nach einer individuellen Mittagspause fahren wir durch den Nationalpark Sächsische Schweiz über Bad Schandau und Hohenstein zur Bastei mit dem herrlichen Panoramablick von der Felsenkanzel.
Auf der Rückfahrt zum Hotel fahren wir an der Elbe entlang über das Blaue Wunder und durch das Villenviertel in Blasewitz.
Abendessen im Hotel

Mittwoch,
22.05.2019

Frühstück im Hotel
Nach dem Kofferverladen besuchen wir das Panometer Dresden, einen ehemaligen Gasspeicher. Dort zeigt der Berliner Künstler Yadegar Asisi die monumentale 360°-Panoramaausstellung "DRESDEN 1945".
Die Präsentation erfolgt im Maßstab 1:1, bei einem Umfang von 105 Metern und einer Höhe von 27 Metern. Bei entsprechender Licht- und Toninszenierung werden die Besucher an den Moment der Bombenangriffe am 13. Februar 1945 erinnert. Bevor wir uns dieses gewaltige Rundbild anschauen, nehmen wir an einer Führung durch die begleitende Ausstellung teil.
Der abschließende Zeitzeugenfilm demonstriert auf bewegende Weise den Aufbau Dresdens nach dem Bombardement 1945 zum heutigen Ist-Zustand.

Anschließend Weiterfahrt nach Meißen zur Staatlichen Porzellan-Manufaktur. 1710 wurde in der Albrechtsburg die Meissener Porzellan-Manufaktur als erste ihrer Art gegründet. Europas erstes Porzellan ist gekennzeichnet durch die weltberühmten "Gekreuzten Schwerter" und wird bis heute in Handarbeit gefertigt und bemalt.
Dort sind wir zum Mittagessen angemeldet und unsere Getränke und Speisen werden uns auf dem weltberühmten Meissener Porzellan serviert!
Mit einer persönlichen Sonderführung in der Manufaktur können wir nach dem Essen, die Schauwerkstatt und die Schauhalle besichtigen. Dort bekommen wir Informationen über die Geschichte der Manufaktur, die verwendeten Rohstoffe und den Herstellungsprozess und sehen wie Meissener Porzellan in Handarbeit entsteht.

Am frühen Nachmittag treten wir die Heimreise Richtung Rauschenberg an.


CIMG7554Im Reisepreis sind folgende Leistungen eingeschlossen:

  • Fahrt in einem 5-Sterne-Fernreisebus ausgestattet mit der modernsten Technik, Schlafsessel, WC, Bordküche, Kühlschrank und vieles mehr. Ausgeführt wird die Fahrt von einem freundlichen und zuverlässigen Busfahrer.
  • Parkgebühren in Dresden und Umgebung
  • 3 Tage ÜF im zentral gelegenen 4****Hotel „Am Terrassenufer“ (nähe Frauenkirche). Die hellen und modernen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Direktwahltelefon, Minibar, Internet-Anschluss, TV, Dusche/WC
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen im „Dresden 1900“
  • 1 x Mittagessen in der Gastronomie der Porzellan-Manufaktur
  • Stadtrundgang mit Führung in Dresden
  • Eintritt Frauenkirche mit Orgelandacht und zentraler Führung
  • Eintritt und Führung Dresdener Schloss
  • Eintritt und Führung Neues Grünes Gewölbe
  • Eintritt und Führung Türckische Cammer
  • Eintritt und Führung Semperoper
  • Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dresden mit Führung
  • Tagesausflug Sächsische Schweiz
  • 2-stündige Schifffahrt auf der Elbe
  • Eintritt Festung Königstein
  • Eintritt und Führung Panometer Dresden
  • Eintritt und Führung Porzellan Manufaktur Meissen

Ihre Reise gilt mit der Reiseanmeldung als bestätigt. Sofern Ihre Anmeldung nicht Ihren Wünschen entsprechend angenommen werden kann, setzen wir uns telefonisch mit Ihnen in Verbindung. Kurz vor Reisebeginn erhalten Sie die Abfahrtszeiten unseres Reisebusses und die letzten Informationen. Bei Absagen von halben Doppelzimmern fällt für die Alleinnutzung EZ-Zuschlag an.

R0014322Das Anmeldeformular sowie das Programm zur Gemeindefahrt können Sie sich entweder hier herunterladen (ANMELDUNG  -  PROGRAMM) oder liegt ab Anfang Dezember 2018 an folgenden Stellen aus:

  • Stadtverwaltung Rauschenberg
  • Secondhandladen "Schatzkiste" Rauschenberg
  • Stadtbücherei Rauschenberg
  • Stadtteilbücherei Bracht
  • Stadtteilbücherei Josbach
  • Stadtteilbücherei Schwabendorf

Für Fragen und Anmeldung steht Ihnen ausschließlich Frau Huth zur Verfügung:
Tel.: 06425 / 92 39 - 12

Bitte bei Anmeldung den Teilbetrag von € 200,00 auf folgendes Konto einzahlen:
Sparkasse Marburg - Biedenkopf
BIC: HELADEF1MAR
IBAN: DE31 5335 0000 0072 0008 62

Verwendungszweck: Dresden und den Namen der Teilnehmerin/des Teilnehmers.