Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Die Stadtverwaltung informiert
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachbereiche Standesamt, Bauamt, Ordnungsamt und Öffentlichkeitsarbeit befinden sich am Donnerstag, den 21. März 2019 auf einer Fortbildung und sind daher nicht zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit der Stadtverwaltung
Aufgrund technischer Wartungsarbeiten an unserer Telefonanlage ist die Stadtverwaltung Rauschenberg am Mittwoch, den 3. April 2019 voraussichtlich zwischen 8:00 – 13:00 Uhr telefonisch nicht erreichbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Web Rauschenberg MrchenwaldRauschenberger Märchenwald

Öffentliche Sitzungen

Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft und Bauwesen
Dienstag, den 19. März 2019  I  20:00 Uhr  I  Kratz'sche Scheune (Bahnhofstr. 10a, Rauschenberg). Die Einladung können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Saison-Eröffnung Märchenwald

Save the date:
Die Saison-Eröffnung des Rauschenberger Märchenwaldes findet im Rahmen eines märchenhaften Familientages in diesem Jahr am Sonntag, den 28. April 2019 statt. Startpunkt: 10 Uhr vor dem Rathaus. Weitere Informationen folgen.

button bauenwohnen
button carsharing
button freibad
button jugendpflege
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button stellenausschreibung
button veranstaltungskalender
button wahlen

Stadtjugendpflege: Ferienprogramm 2019 und Ferienfreizeit 2019 online

Web Stadtjugendpflege Ferienprogramm2019Das diesjährige Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Rauschenberg sowie die Anmeldung für die Ferienfreizeit 2019 finden Sie ab sofort online auf der Homepage der Stadt Rauschenberg. Hier können Sie ganz bequem alle Flyer als PDF-Datei herunterladen:

www.rauschenberg.de/index.php/rathaus/jugendpflege.

Die Flyer zum Ferienprogramm werden in den nächsten Tagen ebenfalls ausgelegt werden.

Ab Freitag, den 01. Februar 2019 ist eine Anmeldung zu den einzelnen Programmpunkten des Ferienprogramms möglich. Das Anmeldeformular finden Sie - neben ausführlichen Informationen und Hinweisen - sowohl auf der Rauschenberg-Homepage als auch im Flyer.

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine zeitnahe Anmeldung unbedingt ratsam.

Die Stadtjugendpflege Rauschenberg freut sich auf das diesjährige Ferienprogramm!

Text und Grafik: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

Solardorf Bracht: Einladung zur Informationsveranstaltung am 30. Januar 2019

Herzliche Einladung zur Teilnahme an der Infoveranstaltung zum Projekt "Solardorf Bracht" am Mittwoch, den 30. Januar 2019 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Bracht.
SolardorfBracht Infoveranstaltung Januar2019

Denkmalagentur: Sprechstunden-Angebot in Rauschenberg

Auf Initiative des Kreisausschusses des Landkreises Marburg-Biedenkopf und in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden Amöneburg, Kirchhain, Rauschenberg, Neustadt, Stadtallendorf, Wohratal wurde das Konzept für eine Denkmalagentur entwickelt. Dadurch entsteht für die Bürger und Bürgerinnen der beteiligten Gemeinden die Möglichkeit vor Ort, am Objekt oder in Sprechstunden eine kostenfreie Vor-Ort-Beratung und konzeptionelle Unterstützung im Umgang mit ihren Denkmalimmobilien in Anspruch zu nehmen. Die Agentur soll durch die Arbeit an und die Entwicklung von denkmalgeschützten Objekten die Bewahrung und die Akzeptanz historischer Substanz sowie eine zeitgemäße und nachhaltige Nutzung von bestehenden Kulturgütern fördern. Ein positiver Entwicklungseffekt soll in den Gemeinden Impulse für Investitionen und Wiederbelebung erzeugen.

Web Denkmalagentur Unterschrift mp27

Die nächsten Sprechstunden im Rauschenberger Rathaus finden wie folgt statt:

  • 31. Januar 2019
  • 07. März 2019
  • 11. April 2019
  • jeweils von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    im Sitzungszimmer des Rathauses in Rauschenberg statt. Sie erreichen das Sitzungszimmer über den Turmeingang des Rathauses. Bitte bringen Sie zu diesem Termin, soweit vorhanden, Fotos und Unterlagen der zu bearbeitenden Gebäude und Gelände mit.


Logo DenkmalagenturKontaktdaten:
Landkreis Marburg-Biedenkopf
Fachbereich Bauen, Wasser- und Naturschutz

Büro der Denkmalagentur
Raum 338
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg

Ansprechpartner: Carsten Fehr
Telefon: 06421 405-1663
Fax: 06421 405-1666
E– Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.marburg-biedenkopf.de

Ausführliche Informationen zum Sprechstunden-Angebot im Rauschenberger Rathaus finden Sie hier.

Foto: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

Hessentag 2019: Informationen für Vereine zur Anmeldung

59. Hessentag vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld: Anmeldung zum Hessentagsfestzug am 16. Juni 2019

Screenshot Hessentag2019

In der Zeit vom 7. bis 16. Juni 2019 wird in Bad Hersfeld der nächste Hessentag stattfinden. Der Hessentagsfestzug am Sonntag, 16. Juni 2019, steht unter dem Motto: ,,Hessen: faszinierend lebendig!"

Eine Teilnahme am Hessentagsfestzug ist in jedem Jahr eine Herausforderung für die Vereine und Gruppen aus unserem Landkreis. Der kommende Hessentag ist erneut in relativer Nähre zu unserem Landkreis: von Marburg sind es etwa 80 Kilometer, von Neustadt 60 und von Biedenkopf circa 100 Kilometer. Zur Bestreitung der Nebenkosten wird den teilnehmenden Vereinen und Gruppen ein Kreiszuschuss in Höhe von jeweils 300 Euro zur Verfügung gestellt. Auch Städte und Gemeinden, die sich selbst darstellen, können diesen Zuschuss erhalten. Hinzu kommt eine Pauschale, die von der Hessischen Staatskanzlei direkt an die Teilnehmenden ausgezahlt wird (Motivwagen inklusive Begleitung 150 Euro, Fuß- bzw. Trachtengruppen sowie Musikgruppen 200 Euro).

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich unser Landkreis auch im Jahr 2019 in der Stadt Bad Hersfeld mit tatkräftiger Unterstützung der vielfältigen Gruppen und Vereine repräsentieren kann. Das Motto „Hessen: faszinierend_ lebendig!" bitten wir in den Beiträgen zum Festzug zu berücksichtigen. Vier Gruppen aus unserem Landkreis können in 2019 an dem Hessentagsfestzug teilnehmen. Bei Anmeldung von mehr als vier Gruppen wird vom Landkreis eine Vorauswahl getroffen. Alle weiteren Informationen bitten wir den beigefügten organisatorischen Hinweisen bzw. der Festzugordnung zu entnehmen. Diese sowie die Anmeldeformulare finden Sie am Ende dieser Nachricht als Download.

Die Anmeldung ist bis spätestens 4. Februar 2019 beim Landkreis Marburg-Biedenkopf (Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Stabsstelle Dezernatsbüro der Landrätin, Fachdienst Kultur und Sport, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) einzureichen. Später eingehende Anmeldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Foto: Screenshot der Hessentag-Homepage https://hessentag2019.de


PDF-Dateien zum Downloaden:

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung und des Bauhofes zum Jahreswechsel

Symbolbild WeihnachtszeitDie Stadtverwaltung und der städtische Bauhof sind vom 24. Dezember 2018 bis einschließlich 1. Januar 2019 geschlossen.
Für dringende Angelegenheiten wurden folgende Bereitschaftsdienste eingerichtet:

Das Standesamt ist am 27. und 28. Dezember 2018 jeweils von 10:00 bis 11:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06425 9239-13 zu erreichen.

Bereitschaftsdienst Bauhof: Tel. 0152 34367309

Bereitschaftsdienst Wasserversorgung: Tel. 0152 34278441

Bei Problemen im Abwasserbereich wenden Sie sich bitte an den Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke, Tel.: 0176 19506150

Bitte beachten Sie, dass am Samstag, den 22. und 29. Dezember 2018 auch keine Annahme von Bauschutt stattfindet.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein schönes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Text: Stadt Rauschenberg
Foto: Symbolbild

Weihnachtsgruß des Bürgermeisters Michael Emmerich

Aktuelles Weihnachtsgru BuergermeisterEmmerichLiebe Rauschenbergerinnen,
liebe Rauschenberger,

das Jahr 2018 geht langsam zu Ende. Sicherlich hat das abgelaufene Jahr für viele von uns Veränderungen mit sich gebracht. Verändert hat sich auch einiges in der Stadt. Es wurde mit dem Um- und Anbau des Bürgerhauses in Schwabendorf begonnen, das Neubaugebiet in Bracht wurde fertiggestellt und die ersten Häuser werden bereits gebaut. Die letzten Bauplätze im Baugebiet in Schwabendorf wurden verkauft und mit der Planung der Baugebiete in Rauschenberg, Albshausen und Ernsthausen begonnen. In Bracht wurden 777 Jahre Ersterwähnung des Ortes zünftig gefeiert. Die vielen Veranstaltungen im Rahmen der Jahrfeier haben wieder einmal gezeigt, wozu Menschen im Ehrenamt fähig sind. Vier Grenzgänge, Schlepperkino, Erntetag und ein herrliches Festwochenende wurden organisiert und erfolgreich durchgeführt. Genauso gelungen waren die vielen weiteren Veranstaltungen in Rauschenberg und seinen Stadtteilen, angefangen von der Veranstaltung zum 01. Mai in Ernsthausen, die Blasmusik am Markt in Rauschenberg bis hin zum Weinfest in Josbach. Unerwähnt bleiben die vielen anderen Veranstaltungen der Vereine. Dies alles zeigt, wie lebendig unsere Stadt ist. Jetzt aber kommen die Weihnachtszeit und die Zeit zwischen den Jahren. Das ist eine gute Gelegenheit einmal zur Ruhe zu kommen und über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nachzudenken, die im „Tagesgeschäft“ manchmal unterzugehen drohen. Dabei wird schnell klar, dass es sich um Dinge handelt, die nicht käuflich sind. Nächstenliebe, Solidarität, Respekt und Dankbarkeit sind Werte, auf die es ankommt – und das nicht nur in der Weihnachtszeit.

Aus kommunalpolitischer Sicht war die am 28. Oktober durchgeführte Bürgermeisterwahl eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres. Ich möchte Ihnen allen für die hohe Wahlbeteiligung und das tolle Ergebnis danken.

Den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich auch in diesem Jahr durch ihr soziales und ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise hervorgetan haben, danke ich auf diese Weise ausdrücklich. Ihre Mitarbeit in den örtlichen Vereinen, Verbänden, Schulen, Kirchen, Parteien und nicht zuletzt für das öffentliche Leben ist unverzichtbar.

So freue ich mich, die Zusammenarbeit im kommenden Jahr gemeinsam mit Ihnen allen fortsetzen zu können.

Ich wünsche allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2019.

Rauschenberg, im Dezember 2018

Ihr

Michael Emmerich
Bürgermeister

Weihnachtskonzert der Rauschenberger Grundschule sorgt für weihnachtliche Stimmung

Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 06Erstmalig veranstaltete die Grundschule Rauschenberg in diesem Jahr ein Weihnachtskonzert in der Kratz’schen Scheune in Rauschenberg. Unter der Leitung von Lisa Beuthner und ihren Kolleginnen Alexandra Schauß, Ute Wolfram, Martina Kattenborn, Stephanie Ohly und Anne Bendel zeigten die Rauschenberger Grundschüler den mehr als 300 anwesenden Gästen, was sie seit September geprobt und einstudiert hatten.

Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 10Mit musikalischer Unterstützung von Philip Schütz, Leiter der Ev. Sing- und Musikschule Stadtallendorf, begann das bunte und vielfältige Programm mit dem Auftritt des Rauschenberger Schulchors, bestehend aus 52 Mitgliedern – mehr als die Hälfte aller Rauschenberger Grundschüler. Weiter ging es mit der Tanzeinlage „Santa Claus“ der Klasse 2, bevor die Kleinsten im Anschluss mit „Winter-Rap“ und „Schneemannlied“ zeigten, was in ihnen steckte. Auch Klassen der Grundschule Bracht beteiligten sich am musikalischen Programm mit ihrer weihnachtlich-winterlichen Gesangsauswahl „Es ist so kalt“ und „Rudolf hat es eilig“. Es folgten ein Blockflöten- und Gesang-Beitrag der Klasse 4 mit klassischen Weihnachtsliedern, eine beeindruckende Pop-Version von „Für Elise“ der Klasse 3b, die viel Rhythmusgefühl erforderte, die „Tritsch-Tratsch-Polka“-Interpretation der Klasse 3a mit verschiedenen Musikinstrumenten sowie eine weitere Tanzeinlage der Klasse 2.

Zwischendurch begeisterte immer wieder der Rauschenberger Schulchor - unter anderem mit „Musik sein“ von Wincent Weiß – und sorgte für leuchtende Auge und strahlende Gesichter im Publikum. Den krönenden Abschluss bildete der gemeinsame Auftritt aller jungen Sängerinnen und Sänger mit „Stille Nacht“, der vom Publikum mit tosendem Beifall gebührend gewürdigt wurde.

Schulleiterin Nicoletta Pfrommer dankte allen Schülern für ihre tollen, musikalischen Auftritte sowie dem Kollegium, das mit ihren einstudierten Darbietungen gezeigt hat, wie vielfältig der Musikunterricht an der Rauschenberger Grundschule ist.

Text und Fotos: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 01Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 05

Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 07Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 02

Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 11Web Weihnachtskonzert GrundschuleRauschenberg 12