Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich


Liebe Internetnutzer,

ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz.

>> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Ortsvorsteher Bracht: Urlaubsvertretung
Brachts Ortsvorsteher Herr Koch ist vom 15.11. – 3.12.2018 im Urlaub. Herr Andreas Weichsel, Tel: 06427 9259254 übernimmt in dieser Zeit die Urlaubsvertretung.

Wir wünschen Ihnen eine gute Woche!
Blick Rathausturm Rauschenberg

Veranstaltungskalender

17Nov
17.11.2018 - 18.11.2018
Lesezeit Stadtbücherei
17Nov
Bracht
18Nov
18.11.2018 14:00 - 17:00
Schwabendorfer Museum
24Nov
24.11.2018 09:30
Aktionstag in Albshausen
24Nov
24.11.2018 20:00
Harfen-Konzert BIRD HOUSE

Öffentliche Sitzungen

Haupt- und Finanzausschuss
27. November 2018, 20 Uhr, Sitzungszimmer Rathaus (Schloßstr, 1) [Einladung]

button bauenwohnen
button carsharing
button freibad
button jugendpflege
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaermerauschenberg
button veranstaltungskalender
button wahlen

Überwältigende Hilfe nach Scheunenvollbrand in Rauschenberg

Überwältigende Hilfe nach Scheunenvollbrand in Rauschenberg

Web Spendenuebergabe GickelhofVor wenigen Wochen brannte die Scheune von Sabine Kraatz in Rauschenberg vollständig ab. Pferde und Ponys konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, die Futtervorräte jedoch waren nicht mehr zu retten. Rund 4.000 Euro sind nach dem Scheunenvollbrand nun als Geldspenden zusammengekommen. „Die Hilfsbereitschaft nach dem Spendenaufruf ist überwältigend“, erzählt Sabine Kraatz und Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich bestätigt: „Wir sind froh, dass der Spendenaufruf so gut geklappt hat.“ Neben den 3.104€ an Geldspenden, die nach dem öffentlichen Aufruf bei der Stadt Rauschenberg eingegangen sind und diese Woche offiziell übergeben wurden, erreichte Sabine Kraatz auf verschiedenen Wegen Unterstützung. „Sogar beim Einkaufen an der Kasse wurde mir hier und da ein Geldschein zugesteckt“, ist sie sichtlich gerührt von so viel Unterstützung. Geldspenden, die sie dringend für Heu und Stroh benötigt, denn ihr gesamter Futtervorrat wurde bei dem Brand vernichtet. „Ich hatte am nächsten Tag noch einen viertel Ballen Heu. Das war’s“, erzählt Kraatz, die pro Woche 3-4 Ballen für die Versorgung ihrer Tiere benötigt. Sachspenden wie Heu- und Stroh aus Rauschenberg und über die Stadtgrenzen hinaus halfen ihr, ihre Tiere auch nach dem Brand versorgen zu können. Aufgrund der wetterbedingten schlechten Ernte sind die Kosten für das Futter in diesem Jahr besonders hoch. Die Vorräte der Bauern sind knapp. „Strohballen sind in diesem Jahr doppelt so teuer“, bestätigt Kraatz und bekräftigt: „Die Geldspenden verwenden wir ausschließlich für das Futter für die Tiere. Für den Wiederaufbau der Scheune hoffe ich auf die finanzielle Unterstützung der Versicherung.“

Für die überwältigende Unterstützung bedankt sich Sabine Kraatz ganz herzlich. Ein besonderer Dank gilt auch den 50 Einsatzkräften aller Rauschenberger Wehren sowie der Feuerwehr Kirchhain, die mit Drehleiter anrückte. Nur dank ihres schnellen Eingreifens konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden. „Die Zusammenarbeit hat hervorragend funktioniert“, bestätigt Emmerich, der selbst als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort war: „Die Feuerwehr hat als Erstmaßnahme alle umliegenden Häuser nass gemacht und aufgrund der Riegelstellung ein Ausbreiten des Feuers verhindert. Dies hat wieder einmal gezeigt, wie gut und wichtig die Ausbildung unserer Einsatzkräfte ist.“
Einen Herzenswunsch hat Sabine Kraatz zum Schluss noch: „Wenn alles vorbei ist und die Scheune wieder steht, dann will ich mich bei allen Helfern und Spendern für die großartige Unterstützung bedanken.“

Text und Foto: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

777-Jahrfeier Bracht: Vierte Grenzwanderung


Die Bilder zur vierten und letzten Grenzwanderung in Bracht vom 22. August 2018 im Rahmen der 777-Jahrfeier finden Sie hier.


Viel Spaß beim Anschauen: 

  • Bracht-VierteGrenzwanderung-01
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-02
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-03
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-04
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-05
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-06
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-07
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-08
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-09
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-10
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-11
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-12
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-13
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-14
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-15
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-16
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-17
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-18
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-19
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-20
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-21
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-22
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-23
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-24
  • Bracht-VierteGrenzwanderung-25

Fotos: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Bracht vom 24. bis 26. August 2018

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Bracht vom 24. bis 26. August 2018

777Bracht LogoFür die Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich "777 Jahre Bracht" ist die Ortsdurchfahrt von Freitag, 24. August 2018 9.00 Uhr bis Sonntag, 26. August 2018 24.00 Uhr gesperrt. Am Donnerstag, 23. August 2018 ist für das "Fest der Siedlung Bracht" die "Waldstraße" großteils gesperrt und der Verkehr in der Straße "Am Bahndamm" als Einbahnstraße geregelt.

Anlieger können Ihre Häuser erreichen. Alle Höfebesitzer und Hausbewohner im Bereich der Festmeile sind über die Vollsperrzeiten während der Veranstaltungen informiert worden. Die Straßen: Schwabendorfer Straße, Am Sand, Hainbachweg, z.T. Roter Wasser Weg, z.T. Am Scheid und z.T. Alter Rosenthaler Weg sowie die Rosenthaler Straße, der Ellerweg und die Schönstadter Straße bis zur Einmündung Riedweg sind während der Veranstaltungszeiten nicht befahrbar. Anliegern dieser Straßen wird empfohlen Ihr Fahrzeug außerhalb zu parken, um nach Bedarf wegfahren zu können. Die Veranstaltungszeiten lauten wie folgt:

  • Freitag, 24. August 2018 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr
  • Samstag, 25. August 2018 10.00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 26. August 2018 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Es sind großzügige Parkflächen an den jeweiligen Ortszufahrten von Rosenthal, Schönstadt und Schwabendorf kommend, vorbereitet Das Parken ist kostenfrei. Ein Parkplatz für Menschen mit Handicap ist in der Nähe des Brachter Friedhofs eingerichtet.  Bei Fragen können Sie sich gerne an ein Mitglied des Festausschusses wenden oder direkt anrufen, Telefon 0642770012. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Text: Festausschuss 777 Jahre Bracht

Wiedereröffnung der Rauschenberger „Schatzkiste“ ein voller Erfolg

Wiedereröffnung der Rauschenberger „Schatzkiste“ ein voller Erfolg
Am vergangenen Samstag folgten zahlreiche Gäste der Einladung und kamen zur Wiedereröffnung der Rauschenberger „Schatzkiste“. Der Secondhandladen hat nach umfangreichen Renovierungsarbeiten seit dem 20. August wieder regulär geöffnet.

Web Wiedereroeffnung Schatzkiste erfolgreich 01Mit einem kleinen Sektempfang wurde die Renovierung der „Schatzkiste“ am vergangenen Wochenende gefeiert. Bürgermeister Michael Emmerich dankte allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie allen Sponsoren ganz herzlich für ihre Unterstützung, ohne die eine Neueröffnung des Ladens nicht möglich gewesen wäre. Dank der zahlreichen Helfer und Spenden muss die Stadt Rauschenberg lediglich Materialkosten in Höhe von 400€ tragen. „Die Veränderung ist sofort sichtbar, wenn Kunden den Laden betreten. Der Verkaufsraum ist hell und freundlich und die Präsentation der Ware klar und strukturiert“, freute sich Emmerich und überreichte Helga Preuß, Gisela Büttner und Regine Gimmler stellvertretend für alle Helfer als Dankeschön je einen Blumenstrauß. „Die Arbeitsstunden, die Sie hier hineingesteckt haben, sind nicht zählbar. Für Ihr außerordentliches Engagement danke ich Ihnen sehr“, weiß Emmerich den Einsatz zu schätzen.

Unter der Federführung von Manfred Günther, Erster Stadtrat von Rauschenberg, Ortsvorsteher Michael Vaupel und Regine Gimmler, die hauptberuflich als Beraterin, Trainerin und Coach im Bereich Projektbegleitung und –management tätig ist, wurde ein tragfähiges Konzept erarbeitet und umgesetzt, das das Defizit des Ladens, das in der Vergangenheit bei einer niedrigen fünfstelligen Summe pro Jahr lag, erheblich reduzieren soll. „Wir rechnen in diesem Jahr mit einem Defizit von nur noch 2.500 Euro“, erläuterte Günther und Vaupel ergänzte: „Wenn wir irgendwann auf Null herauskommen wollen, brauchen wir allerdings noch weitere ehrenamtliche Helfer. Wer uns unterstützen möchte, kann sich gern bei mir melden.“

Der Ehrenamt-Gedanke ist auch Kern des neu erarbeiteten Konzeptes für den Secondhandladen. Bis auf Helga Preuß, die hauptverantwortlich als 450€-Kraft angestellt ist, arbeiten alle anderen Helfer ehrenamtlich. So wurde mit viel Engagement der alte Laden in den letzten Wochen ausgeräumt, die Innenwände in neuen Farben gestrichen, dekoriert und eine neue Umkleidekabine eingebaut. Die Präsentation der Ware erfolgt ebenfalls nach einem neuen Konzept. Verschiedene „Themeninseln“ erleichtern die Suche: so gibt es nun Stände mit Übergrößen, Babykleidung oder künftig auch festlichere Kleidungsstücke. Der Fokus soll zudem noch stärker auf große Größen gelegt werden. Eine neue Preisstruktur wertet hochwertige Markenkleidung auf, während die Preise für „normale“ Kleidung unverändert bleiben.

Web Wiedereroeffnung Schatzkiste erfolgreich 02

Neu hinzugekommen ist ein vom Landkreis Marburg-Biedenkopf entwickeltes Projekt: der „ProdKasten“. Hierbei handelt es sich um einen Glaskasten, in dem innovative Produkte aus dem Landkreis präsentiert und künftig direkt in der Schatzkiste gekauft beziehungsweise bestellt werden können. Synergie-Effekte erhofft sich Rauschenbergs Erster Stadtrat auch von der Neueröffnung der Näh- und Märchenstube direkt nebenan, die neben geplanten Workshops rund um das Thema „Nähen“ auch Ausgangspunkt und Anlaufstelle für Infomaterial zum Rauschenberger Märchenwanderweg sein soll.

Was geblieben ist, ist die Reinigungsannahme und -ausgabe der Schatzkiste, die weiterhin während der regulären Öffnungszeiten stattfindet: Montags, mittwochs und freitags: 9-13 Uhr; dienstags: 14-18 Uhr, donnerstags bleibt die Schatzkiste geschlossen.

Text und Fotos: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg
Foto oben (v.l.n.r.): Michael Vaupel (Ortsvorsteher Rauschenberg), Regine Gimmler, Michael Emmerich (Bürgermeister Rauschenberg), Helga Preuß, Norbert Ruhl (Stadtverordnetenvorsteher), Manfred Günther (Erster Stadtrat Rauschenberg), Gisela Büttner.

Save the date: Reitturnier in Rauschenberg am 2. September

Plakat Reitturnier 2018Schon einmal vormerken: Reitturnier in Rauschenberg am Sonntag, den 2. September

Am 2. September findet das jährliche Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Rauschenberg statt, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Perfekt geeignet für einen Sonntagsausflug mit der ganzen Familie erwartet die Besucher spannende Prüfungen aus den Bereichen Dressur und Springen sowie Gelände- und Geschicklichkeits-Wettbewerbe. Mit leckeren Kuchen, Würstchen und Getränken ist für das leibliche Wohl ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Der Reit- und Fahrverein freut sich auf zahlreiche Besucher und ein schönes und vor allem verletzungsfreies Turnier!

Text: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

Das Festprogramm der 777-Jahrfeier in Bracht vom 22. - 27. August 2018!

Das Festprogramm der 777-Jahrfeier in Bracht vom 22. - 27. August 2018!
Web 777Jahrfeier Bracht Banner
Die Feierlichkeiten zum diesjährigen "777-Jahre-Bracht"-Jubiläum finden am kommenden Wochenende seinen Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss. Mit einem umfangreichen und vielfältigen Festprogramm, zahlreichen Attraktionen und Aktionen sowie vielen musikalischen Highlights wartet ein spannendes und unterhaltsames Wochenende auf alle Besucher, Familien und Freunden des Rauschenberger Stadtteils.

Los geht es am morgigen Mittwoch, den 22. August 2018 mit der 4. und letzten Etappe der Grenzwanderung. Start ist um 8:00 Uhr am Dorfplatz in Bracht.

Am Donnerstag, den 23. August 2018 startet dann der erste Festtag nach der letzten Grenzwanderung mit dem "Tag der Siedlung" in Bracht-Siedlung. Der ehemalige Flugplatz feiert ein Straßenfest mit begleitender Ausstellung rund um das Thema Luftfahrt.

Am Freitag, den 24. August 2018 beginnt offiziell das Festwochenende: von 14-17 Uhr findet das Seniorenprogramm statt, bevor um 18 Uhr das Festkommers die offizielle Festeröffnung einläutet. Der Höhepunkt des Abends startet im Anschluss um 20 Uhr mit "Bracht bei Nacht". Es erwartet Sie eine Lichtshow, die den nicht mehr existenten, historischen Ortskern mit Lichtinstallationen wieder aufleben lässt. Außerdem laden ein Nachtflohmarkt auf den Höfen, musikalische Acts und ein lokales Foodfestival im Ortskern zum Verweilen ein.

Am Samstag, den 25. August 2018 findet der Familien- und Kindertag mit Aktionen für Groß und Klein und einem Seifenkistenrennen statt. Der Partyabend im Festzelt mit Aischzeit und dem Posaunenchor Bracht als "Vorband" beginnt um 19 Uhr.

Am Sonntag, den 26. August 2018 erwartet Sie das Brächter "Höfe- und Scheunenfest" mit stehendem Festzug und Gewerbeschau. Genießen Sie das Programm für Familien, junge Menschen und einer bunten Show traditionellen Handwerks sowie modernen Gewerbes in unserer Heimat. Wer dann noch Energie und Ausdauer hat, kommt abends ins Festzelt und lässt den Abend bei Tanzmusik ausklingen.

Den Abschluss der 777-Jahrfeier in Bracht bildet am Montag, den 27. August 2018 der musikalische Festausklang im Festzelt mit den Löhlbacher Musikanten.

777Bracht LogoDas Programm für das Festwochenende 24. - 26. August 2018 finden Sie hier als PDF-Datei zum Downloaden.

Der Festausschuss und alle Brächter freuen sich auf ein fröhliches und unterhaltsames Festwochenende mit Ihnen!

Text: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg

Einladung zur Wiedereröffnung der Schatzkiste

Vorschau WiedereroeffnungSchatzkisteDas Team der Schatzkiste lädt ein: Heute Wiedereröffnung der Schatzkiste!

Die offizielle Wiedereröffnung beginnt am heutigen Samstag, den 18. August um 14:30 Uhr mit einem kleinen Empfang und einer Begrüßung durch Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich. Anschließend können Sie sich ausgiebig in der „neuen“ Schatzkiste umschauen. Als kleines Schmankerl erwartet Sie ein Glücksrad mit vielen tollen Preisen – u.a. gesponsert vom Elisabethverein.

Ab Montag, den 20. August 2018 gelten dann wieder die regulären Öffnungszeiten – auch für die Reinigungsannahme und -ausgabe:

  • Montag, Mittwoch und Freitag: 9.00 – 13.00 Uhr
  • Dienstag: 14.00 – 18.00 Uhr
  • Donnerstag: geschlossen

Das Team der Schatzkiste freut sich auf Sie!

Text und Foto: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg