Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing
777Bracht Logo

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Nächste Veranstaltungen

Kirchen- und Frauenchor Rauschenberg singt am 17.12.2017

Nordic Singing 1 1Der Kirchen- und Frauenchor Rauschenberg singt am 17.12. um 17 Uhr in der Stadtkirche Rauschenberg ein Weihnachtskonzert. Den Zuhörer möchte man mitnehmen auf eine Reise nach Norwegen und Schweden. Die nordische Sprache klingt für unsere mitteleuropäischen Ohren ungewöhnlich, lässt man sich aber darauf ein, dann gibt es durchaus gewisse Gemeinsamkeiten, zumindest glaubt man das. Die Weihnachtslieder, die der Chor in der jeweiligen Landessprache singen wird, klingen deshalb ein wenig ungewöhnlich, weil oft einfache Laute ein Lied einleiten oder die tiefen Stimmen die Basis bilden, so dass sich die beiden Sopranstimmen dort wie auf einem weichen Sofa niederlassen können. Und trotzdem wird der Zuhörer einiges erkennen z.B. Kirchenlieder, die in unseren Gesangbüchern stehen. Ein bekanntes Lied ist Schönster Herr Jesu. Die Melodie ist in den nordischen Ländern die Grundlage für das Weihnachtslied „Deilig er Jorden“. Oder…  Martin Luthers „Nun komm, der Heiden Heiland“ ist auch in Norwegen ein Adventslied. Die norwegische Fassung ist ein ganz besonderes Arrangement für Frauenchöre, dessen Noten man hier in Deutschland nicht zu kaufen kann.  Einige der Konzertlieder werden am Klavier von Christoph Hohl begleitet. Er wird an diesem Abend, ebenso wie Philipp Imhof auch als Solist auftreten. Beide sind in Rauschenberg bekannt. Christoph Hohl holt aus der Orgel Töne heraus, die man nicht vermuten würde. Mal sanft und gewogen und ein anderes Mal jazzig und fetzig. Philipp Imhof versteht es mit seiner warmen Baritonstimme alle Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, selbst wenn das Lied alles andere als romantisch angelegt ist. Man munkelt, es gäbe Zuhörer die nur ihretwegen kämen.

Der Kirchen- und Frauenchor freut sich auf Ihren Besuch am 17. Dezember um 17 Uhr in der Stadtkirche Rauschenberg. Der Eintritt hierzu ist frei.