Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Neues aus dem Rathaus

Sprechstunden der Stadtverwaltung:
Die Stadtverwaltung Rauschenberg hat während der Schulferien (25. Juni - 3. August 2018) geänderte Öffnungszeiten. Die Sprechstunde am Mittwochvormittag entfällt. Wir bitten freundlich um Beachtung.

Ortsgericht Rauschenberg:
Der Ortsgerichtsvorsteher, Herr Klaus-Dieter Mattheis ist vom 18. – 29. Juli 2018 im Urlaub. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an seinen Vertreter, Herrn Gerhard Happel, Tel.: 06425 80200.

Trinkwasser Bracht:
Die Untersuchungen des Trinkwassers im Stadtteil Bracht haben ergeben, dass das Trinkwasser wieder einwandfrei und keine Verkeimung mehr festzustellen ist. Die Chlorung wurde aus diesem Grund eingestellt

Veranstaltungskalender

20Jul
20.07.2018 14:30 - 17:00
Café "VergissMeinNicht"
Martin Luther Haus Bracht
20Jul
20.07.2018 18:00
Vernissage mit C. Barth
29Jul
29.07.2018 10:00 - 17:00
Erntetag im Brachter Feld
Bracht
30Jul
30.07.2018 17:00
Aufbau Heidelbeertanz
4Aug
04.08.2018 - 05.08.2018
Heidelbeertanz Rauschenberg
6Aug
06.08.2018 10:00
Abbau Heidelbeertanz
10Aug
10.08.2018 - 11.08.2018
Rocktoberfest Rauschenberg

777Bracht Logo

button bauenwohnen
button cafbracht
button carsharing
button freibad
button ferienprogramm
button freiwilligefeuerwehr
button jugendfeuerwehren
button maerchenstrasse
button wahlen

Zahlreiche Rauschenbegrer fanden Ihren Weg zur zweiten Autorenlesung in die Kratz‘sche Scheune

Autorenlesung 2017Die Region Auvergne-Rhône-Alpes in deren Zentrum der bei Paddlern sehr beliebte Fluss Ardesch fließt, ist der Spielort verschiedener Krimifiguren der in Mücke und Frankreich lebenden Autorin Anne Chaplet. Neben einer literarischen Reisebeschreibung der Region, die durch eine bildhafte Beschreibung mit Leben erfüllt wurde, unterbrach Frau Chaplet immer wieder Ihre Lesung um den geneigten Zuhörer auch die geschichtlichen Hintergründe der Hugenottenregion zu erläutern.

Belleville ist das fiktive Dorf in dem der Roman „In tiefen Schluchten“ spielt. Hauptakteurin ist Tori Godon. Sie ist Witwe von Carl, einem Nachfahren von Hugenotten. Um seine Geschichte, die Geschichte seiner Familie, die Geschichte von Versteck und Flucht zu hinterfragen reist Sie in dieses Dorf.

Adriaan, ein holländischer Höhlenforscher, ist verschwunden. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Und dann stirbt auch noch Didier, ein alter Mann.

Anne Chaplet las fesselnd, aus Ihrem literarisch anspruchsvollen Krimi und konnte mit großer Kenntnis von Land, Leute und Zeitgeschichte die Zuhörer in den Roman ziehen..

Ein kurzweiliger Abend, der leider viel zu schnell vorüberging.

Viele der Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, um am Ende der Lesung am Büchertisch von Lennies Buchladen aus Kirchhain den Roman zu erwerben und diesen anschließend von Anne Chaplet mit Widmung signieren zu lassen.

Cora Stephan alias Anne Chaplet wurde am 7. April 1951 in Norddeutschland geboren und ist in Osnabrück aufgewachsen.

Ihr Studium in Hamburg und Frankfurt der Pädagogik schloss sie 1973 ab, danach machte sie noch ein Promotionsstudium der Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Geschichte und promovierte 1976 über die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie im 19. Jahrhundert. Von 1976 bis 1983 war sie Lehrbeauftragte an der Frankfurter Universität und arbeitete freiberuflich als Lektorin, Übersetzerin und Rundfunkmoderatorin. Sie war Redakteurin beim Hessischen Rundfunk und beim Spiegel. Seit 1987 arbeitet sie als Buchautorin, Kolumnistin und Essayistin oder als Vortragende.

Sie hat insgesamt 10 Bücher zu historischen und politischen Themen veröffentlicht, bevor sie 1998 begann, unter ihrem Pseudonym Kriminalromane zu schreiben. Ihre Serienhelden sind Paul Bremer, ein Ex-Werbefachmann und Karen Stark, Staatsanwältin in Frankfurt.

Cora Stephan lebt heute mit ihrem Mann und zwei Katzen in Mücke und in Südfrankreich und kam extra wegen der Lesung aus Südfrankreich angereist. Am Freitag flog Sie zurück in Ihre Wahlheimat.