Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Verein für Beratung und Therapie e.V. „LOK“ informiert

 

Wir sind weiterhin für Sie da!

Alle unsere Beratungsangebote werden telefonisch durchgeführt. Darüber hinaus beraten wir auch Menschen, die durch die besondere Situation in der Corona-Krise psychologische Unterstützung möchten.

Die Beratungsstellen sind zu folgenden Zeiten telefonisch erreichbar:

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle
Sexual- und Schwangerschaftsberatungsstelle
Montag, Mittwoch, Freitag 09.00 bis 13.00 Uhr, Dienstag u. Donnerstag 11.00 bis 15 Uhr
Telefon 06428 1035
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schuldnerberatungsstelle
Montag bis Donnerstag 09.00 bis 13.00 Uhr
Telefon 06428 449640
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Herr Vaterroth)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Frau Pelken)

Beratungsstelle für Zugewanderte
Montag bis Freitag 09.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 06428 4472206 oder 064284472217
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dienstag bis Donnerstag 9.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 06248 2272207 oder 06428 4472214
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Corona: Notfall-Kinderzuschlag (KiZ) vom Familienministerium

 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat für die Zeit der Corona-Pandemie den Kinderzuschlag angepasst, um die finanziellen Folgen für Familien abzumildern.

Durch den „Notfall-KiZ“ können Familien mit kleinem Einkommen pro Kind bis zu 185 Euro monatlich zusätzlich zum Kindergeld erhalten. Als kleines Einkommen gilt beispielsweise für eine Paarfamilie mit zwei Kindern ein Einkommen von etwa 1400 bis etwa 2400 Euro netto bei mittleren Wohnkosten.

Bei der Prüfung eines Antrags auf Notfall-KiZ wird ab sofort das Einkommen im letzten Monat - nicht mehr der Durchschnitt der letzten sechs Monate - zugrunde gelegt.
Für Anträge im April ist also das Einkommen von März relevant, für Anträge im Mai das Einkommen von April.

Beim Notfall-KiZ müssen Eltern zudem keine Angaben zum Vermögen machen, sofern sie kein erhebliches Vermögen haben. Der Notfall-KiZ kann auch von Selbständigen oder Eltern, die noch keine zwölf Monate sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren, beantragt werden und gilt für den Zeitraum vom 01.04. bis 30.09.2020.

Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des BMFSFJ unter www.bmfsfj.de erhältlich.

Familienzentrum - Danke schön!!!

 familienzentrum

Das Familien- und Beratungszentrum der Stadt Rauschenberg und die Kirchengemeinden bedanken sich bei den Bürger*innen, die mit ihrer Zeit und ihrem Engagement für Einkaufsdienste und kleine Erledigungen für ältere oder gefährdete Personen zur Verfügung stehen, ganz herzlich.

Es ist schön zu wissen, dass es so viel Solidarität und Verantwortung unter den Bürger*innen in Rauschenberg gibt!

Außer den Einkaufsdiensten gibt es Angebote, in dieser Zeit Gräber von Angehörigen zu pflegen. Auch besteht die Möglichkeit, Hunde von tierlieben und kundigen Personen ausführen zu lassen.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an das Familien-und Beratungszentrum der Stadt Rauschenberg per Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0159-06105791

Simone Berwanger

Stadtverwaltung Rauschenberg für Besucher geschlossen

 

Aufgrund der aktuellen Gesundheitsrisiken durch den Corona-Virus ist die Stadtverwaltung Rauschenberg - mit Ausnahme dringender Notfälle - bis auf weiteres für Besucher geschlossen.

Die Ansprechpartner sind weiterhin telefonisch zu den bekannten Dienstzeiten, donnerstags vorübergehend nur bis 16.00 Uhr, und per Email erreichbar. Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner im Rathaus finden Sie HIER.

In dringenden Notfällen vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch einen Besuchstermin.

 

Versicherungsschutz für ehrenamtliche Helfer

 

Ehrenamtliche Helfer, die Einkaufshilfen oder andere Unterstützung für Menschen leisten, die vom Corona-Virus besonders gefährdetet sind, stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Hilfe von Privatpersonen, Vereinen, Parteien oder Kommunen organisiert wird. Zuständiger Träger für alle Unterstützungsangebote die in hessischen Kommunen angeboten werden, ist die Unfallkasse Hessen.

Der Versicherungsschutz ist für die Kommunen und die Helfer beitragsfrei. Ein Merkblatt mit weiteren Informationen ist bei der Unfallkasse Hessen unter www.ukh.de erhältlich.

Simone Berwanger
Familien- und Beratungszentrum der Stadt Rauschenberg

Corona-Soforthilfeprogramm für hessische Unternehmen

 

Selbständige, kleine und mittlere Unternehmen deren Existenz aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie gefährdet ist, können jetzt einen Zuschuss aus dem Soforthilfeprogramm des Landes Hessen beantragen.

Die Corona-Soforthilfe wird als einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Sie beträgt inklusive der Bundesförderung bei

bis zu   5 Beschäftigten: bis zu 10.000 Euro,
bis zu 10 Beschäftigten: bis zu 20.000 Euro,
bis zu 50 Beschäftigten: bis zu 30.000 Euro.

Teilzeitbeschäftigte sind in Vollzeitäquivalente umzurechnen.

Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Höhe des Liquiditätsengpasses, der durch die Folgen der Corona-Pandemie entstanden ist. Zuschussberechtigt sind Unternehmen, die steuerpflichtige Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit erwirtschaften, Angehörige freier Berufe, nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherte Künstler sowie am Markt tätige Sozialunternehmen in der Rechtsform einer gGmbH.

Anträge können unter www.rpkshe.de/coronahilfe beim Regierungspräsidium Kassel ausschließlich online gestellt werden.

 

DRK-Blutspendetermin abgesagt


Der vom DRK für den 02.04.2020 in Rauschenberg geplante Blutspendetermin muss leider abgesagt
werden.

Das DRK organisiert aktuell zentrale, mehrtägige Blutspendetermine unter optimierten
Bedingungen. Da Blutspenden für Patienten weiterhin lebenswichtig sind, bittet sie der
Blutspendedienst alternative Blutspendetermine wahrzunehmen.

Bestehende und alternative Termine sowie Informationen zur Blutspende finden Sie unter
www.blutspende.de oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11

Rosemarie Richter