Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Verteilung der aktuellen Corona-Fälle auf die Kommunen des Landkreises

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf informiert bezüglich der aktuellen Corona-Zahlen auch über die Verteilung der Fälle auf die Kommunen (u.a. Rauschenberg).

                                                                               ------------------------------

 „Gelbe Tonne“

Die Verteilung der „Gelben Tonnen“ im Stadtgebiet ist in vollem Gange. Bei der Stadtverwaltung sind inzwischen zahlreiche Reklamationen und Anfragen wg. fehlender bzw. zusätzlicher Tonnen eingegangen. Wie bereits mehrfach berichtet, hat die Stadt Rauschenberg keinen Einfluss auf die Zuteilung bzw. Verteilung der „Gelben Tonnen“. Für die Entsorgung des Verpackungsmülls ist das „Duale System Deutschland“ verantwortlich, in deren Auftrag die Fa. Knettenbrech und Gurdulic tätig ist.

Wir haben der Fa. Knettenbrech und Gurdulic die aufgetretenen Probleme gemeldet und es wurde uns versichert, dass für Abhilfe gesorgt würde. Bis zum Abschluss der Verteilung können Sie weiterhin die „Gelben Säcke“ nutzen. Für den Fall, dass Sie keine „Gelben Säcke“ mehr haben, können Sie auch durchsichtige eigene Plastiksäcke verwenden.

Nachfolgend noch einmal die Kontaktdaten der Fa. Knettenbrech und Gurdulic:

Telefonische Hotline: 0800 1015860

E-Mail: Kommunal-Mittelhessen@knettenbrech-gurdulic.de

                                                                                ---------------------------

 

Termine für Sonderabfall – Kleinmengensammlung im April 2021

Die Abfallwirtschaft Lahn-Fulda führt wieder Sonderabfall-Kleinmengensammlungen durch. Nachfolgend die Termine der näheren Umgebung: (mehr)

                                                                                ----------------------------

Ferienspiele 2021

Die Flyer und Anmeldeformulare für die Ferienspiele der Jugendpflege Rauschenberg sind ab sofort als Download verfügbar.

                                                                               -------------------------------

                                                                          

Nutzung Bürgerhäuser und städtische Büchereien

Die städtischen Bürgerhäuser und Büchereien bleiben aufgrund der Corona-Beschränkungen weiterhin, zunächst bis zum 18. April 2021, geschlossen.

                                                                               -------------------------------

Bargeldlose Zahlung im Rathaus

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtkasse sowie beim Einwohnermeldeamt auch bargeldlos bezahlen. Dazu stehen Kartenterminals zur Verfügung die bei kleineren Beträgen auch einen kontaktlosen Zahlungsvorgang ermöglichen. Unterstützt werden Girocard (ehemals EC-Karte), Mastercard, VISA, Maestro und VPay.

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

apothekennotdienst

AKTU Poster offene Ohren klein

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Christliche Osterfreude in der Kita „Mäuseburg“

EChristliche Osterfreude 1 webs ist uns ein Bedürfnis gewesen, trotz schwieriger Zeiten, den Kindern die Ostergeschichte näher zu bringen.

Pfarrer Noll, Jan Westermayer, Lena Schlothane, Britta Jährig und Heidrun Goldbach haben sich zusammengesetzt und überlegt, wie das Osterprojekt unter Einhaltung aller Hygienevorschriften stattfinden könnte.

Beispielhafte Ereignisse aus dem Leben und Wirken Jesu wurden auf mehrere aufeinanderfolgende Tage aufgeteilt:  Der Lebensweg, der Einzug in Jerusalem mit Abendmahl, die Gefangennahme im Garten Gethsemane, die Verleugnung sowie die Kreuzigung und Auferstehung. Unterschiedliche Materialien und Methoden halfen uns dabei, den Kindern die Geschichten altersgerecht näher zu bringen. Sie sollten das Dargebotene mit allen Sinnen erfahren und erspüren können. Dabei halfen uns verschiedene gestalterische Mittel: ein beleuchteter Schaukasten, gebastelte biblische Figuren und Symbole, ein Rollenspiel und ein gemeinsames Abendmahl mit Fladenbrot und Traubensaft.

Da wir ja Corona bedingt nicht singen dürfen, erfolgte die musikalische Untermalung durch einen CD-Player. Es machte den Kindern sichtlich Spaß, die Lieder mit entsprechenden Bewegungen zu begleiten. Es war uns eine Freude zu sehen, wie aufmerksam und begeistert die Kinder die Geschichten verfolgten.

Kita „Mäuseburg“

Im Kindergarten piept´s: Ein Küken ist geschlüpft

Ab deKita Kuekenm 10.03.21 stand ein Brutkasten mit Hühnereiern in der evangelischen Kindertagestätte „Mäuseburg“. Jedes Kind hatte die Möglichkeit unter Anleitung einer Erzieherin mit Fachkenntnissen im Bereich der Geflügelzucht die Hühnereier zu beobachten. Die Kollegin Iris Schaub erklärte den Kindern ganz genau die Funktion des Brutkastens. So mussten im Brutkasten die Eier täglich gedreht und gelüftet werden. Sofort hatten die Kinder viele Fragen: „Darf man den Deckel öffnen?“, „Warum leuchtet denn das?“,  „ Wie warm ist es dort?“, „Warum sind die Eier braun?“ usw.

Ganz behutsam hielten die Jungen und Mädchen die Eier in den Händen. Anschließend durften sie die Eier selber in den Brutkasten legen. In den nachfolgenden Wochen schauten die Kinder regelmäßig nach den Eiern und gleichzeitig befasste sich jede Gruppe mit dem Thema „Vom Ei zum Huhn“. Es wurden in Kleingruppen Geschichten gelesen, Plakate erstellt und Projekte durchgeführt.

Und immer wieder konnten sie die Eier nichts aus den Augen lassen. Und so beobachteten die Jungen und Mädchen, ob sich schon Küken „ auf den Weg gemacht haben“.

Endlich war es so weit… „Da sind Risse am Ei! “, riefen die Kinder aufgeregt.      Genau wie die Erzieherin erklärt hatte, schlüpfte nach 21 Tagen am Mittwoch, 31.03.2021 das erste Küken.

So durften alle Kinder der Kita „Mäuseburg“ das Küken auch mal streicheln und auf den Arm nehmen. Dabei waren sie sehr liebevoll und vorsichtig. Jedes Kind wollte das Küken am liebsten mit nach Hause nehmen. Mehrere Tage war das Küken Mittelpunkt des Geschehens und immer wieder Gesprächsthema.

Schnell fand sich eine weitere Kollegin, die das Küken in eine würdige Familie vermittelte. Das Küken wurde sehr herzlich aufgenommen. Wir alle waren sehr glücklich. Regelmäßig bekommen wir schöne Fotos zugeschickt. So können wir mit großer Freude die Entwicklung des Kükens  weiter miterleben.

Kita Team „Mäuseburg“

Sperrung der Kreisstraße 19

GemSymbolbild Straensperrungeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und von Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement:

K 19: Schadstellenbeseitigung bei den Merzhäuser Teichen zwischen Rauschenberg-Bracht und Wohratal-Langendorf

Auf der Kreisstraße 19, die zwischen den Landesstraßen L 3077 (zwischen Rosenthal und Rauschenberg-Bracht) und L 3087 (zwischen Rosenthal und Wohratal-Langendorf) verläuft, beseitigt Hessen Mobil im Auftrag des Landkreises Marburg-Biedenkopf ab diesem Samstag, 17. April, Schadstellen in der Fahrbahn. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite und der benötigten Sicherheitsabstände muss die K 19 während dieser Arbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wird auf der L 3077 und der L 3087 über Rosenthal umgeleitet. Anlieger können die K 19 bis zu dem etwa 400 Meter langen Baustellenbereich befahren.

Die Asphaltarbeiten werden eine knappe Woche dauern, sodass die K 19 am letzten Aprilwochenende wieder befahrbar sein soll.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de

Familien- und Beratungszentrum

Studientag AltDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!er und Spiritualität: Erkläre mir das hohe Alter

Liebe Seniorinnen und Senioren,

hier ein vielleicht für Sie interessantes Angebot zum Thema Alter?

Dienstag, 29. Juni 2021, 9 - 15:15 Uhr online

Studientag Alter und Spiritualität: Erkläre mir das hohe Alter

Wie ist es denn nun wirklich, das Altwerden und Altsein? Wie fühlt es sich an, dass die Kräfte nachlassen und das Ende des Lebens spürbar wird? Wie kann Spiritualität helfen, im hohen Alter zu leben? Wir reden mit statt über Menschen im hohen Alter.

Alle Informationen zur Veranstaltung

Anmeldung bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Grüße aus dem

Familien-und Beratungszentrum

Simone Berwanger

Osterbasteln

HCollage Osterbastelnallo Ihr Lieben,

wie hoffen, dass Ihr ein paar schöne Osterfeiertage hattet und Euch gut erholen konntet. Bei den letzten beiden Angeboten von „Jugendpflege at home“ war der Fokus natürlich ganz auf Ostern gerichtet. Es gab Schäfchen aus Papier und Klammern sowie tolle Osterhäschen aus Stoff mit etwas Leckerem zum Naschen. Den zahlreichen Rückmeldungen zufolge war das ganz in Eurem Sinne und Ihr habt Euch wieder echt ins Zeug gelegt und tolle Sachen gebastelt. Wirklich toll !!!

Da es in der letzten Woche keine Collage in den Rauschenberger Nachrichten gab, wurden die letzten beiden Aktionen zu einer Collage zusammengefasst. Jetzt aber erst einmal Eure Werke zum Thema „Ostern“ - viel Spaß damit.

Das nächste Bastelangebot sowie das dazugehörende Bastelvideo von „Jugendpflege at home“ gibt es dann wieder am Mittwoch bzw. am Donnerstag nach den Osterferien. Wenn Ihr bis Donnerstagabend noch kein Material bekommen habt, meldet Euch bitte. Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten Werke von Euch.

Und wie immer noch die Anmerkung, dass die Aktion kostenlos ist. Wenn Ihr also zwischen 5 und 12 Jahre alt seid und Lust habt, könnt Ihr gerne noch mitmachen. Durch das sehr große Interesse sind die Vorbereitungen deutlich umfangreicher geworden. Deshalb ist sehr wichtig, dass - wenn Ihr nicht mehr mitmachen wollt - uns kurz Bescheid gebt, damit wir Euch das Bastelmaterial nicht unnötig bringen. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Wenn Ihr Euch an- bzw. abmelden wollt oder Fragen habt, dann meldet Euch einfach per WhatsApp/Telefon unter der Nummer 0162-4014840 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alle Videos mit den notwendigen Informationen und Anleitungen findet Ihr unter www.rauschenberg.de in der Rubrik Jugendpflege im Bereich Spiel- und Bastelgruppen. In der Collage für die Rauschenberger Nachrichten werden in der Regel immer nur die Bilder des aktuellen Bastelangebotes gezeigt. Wichtig! Bilder, die mit in die Collage sollen, müssen bitte bis spätestens Montagabend eingegangen sein, da der Beitrag bis Dienstagmittag in der Redaktion der Rauschenberger Nachrichten sein muss und wir noch Zeit benötigen, um die Collage vorher zu erstellen.

Wir würden uns freuen von Euch zu hören und wünschen allen viel Spaß beim Basteln.

Bleibt gesund Euer Jugendpflegeteam 😊

Ein besonderer Osterweg in Bracht

TroKreuzweg Bracht 1 webtz der Corona-Situation wollte das Team des Kindergottesdienstes Bracht den Kindern, Familien und allen Interessierten ermöglichen, das Osterfest auf besondere Art zu erleben. Ostersonntag und Ostermontag konnte man deshalb in Bracht einen Stationenweg rund um die Kirche entdecken und dabei zu einem Teil der Ostergeschichte werden. Dazu hatte das KiGo-Team vier Stationen geplant, die an den Kreuzweg Jesu angelehnt waren. Bei jeder Station wurde zum Zuhören, Nachdenken und Mitmachen eingeladen:

Der Palmsonntag machte an der ersten Station den Anfang. Sinnbildlich konnte dort ein Busch mit bunten Bändern geschmückt werden. Die nächste Station regte zum gemeinsamen Erinnern an das letzte Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern an. Dabei durfte auf großem Papier notiert oder gemalt werden, was das Zusammensein heute für jeden einzelnen von uns bedeutet. Die dritte Station beinhaltete das Gedenken an die Kreuzigung. Dazu konnte jeder ein Erinnerungskreuz aus Holz herstellen. Die vierte und letzte Station befasste sich dann mit der Auferstehung Jesu. Hier durfte jeder einen Stein bunt bemalen und als Zeichen der Hoffnung zu einem gemeinsamen großen Kreuz legen.

EntstandeKreuzweg Barcht 2 webn sind auf diese Weise tolle Erinnerungen an ein besonderes Osterfest in Bracht!

Claudia Naumann (Kindergottesdienst Bracht)

Sprechstunde der Rentenberaterin

Die nächste Sprechstunde der Rentenberaterin, Frau Kläs findet am Dienstag, den 13. April 2021 statt. In der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr steht Ihnen Frau Kläs für alle Fragen rund um das Thema „Rente“ zur Verfügung. Die Beratung findet im Saal der Kratz’schen Scheune, Bahnhofstraße 10a, Rauschenberg statt. Gerne können Sie noch einen Beratungstermin für diese Sprechstunde bei der Stadtverwaltung, Frau Thiessen, Tel.: 06425 9239-13, vereinbaren.

Arbeiten am Kreuzungsbereich „Am Schwitzenberg"- "Am Galgenberg" – "Berliner Straße“ abgeschlossen

Die AsAsphalt webphaltierung der Straße am Kreuzungsbereich „Am Schwitzenberg"- "Am Galgenberg" – "Berliner Straße“ ist abgeschlossen, die Arbeiten zum Anschluss des Neubaugebietes sind damit in diesem Bereich beendet. Sobald die Asphaltdeckschicht befahrbar ist - voraussichtlich am Samstag vor Ostern - wird die Sperrung für die Anwohner der „Berliner Straße“ und „Am Galgenberg“ aufgehoben. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Brut- und Setzzeit – Ruhe für die Tiere

Es isHund an Leinet Frühling, die Natur erwacht, die Setz- und Brutzeit beginnt. Es ist die Zeit, in der fast alle Jungtiere zur Welt kommen und aufgezogen werden. Deshalb eine Bitte an die Spaziergängerinnen und Spaziergänger in Feld und Wald: Übernehmen Sie Verantwortung und schützen Sie die Tiere. Dazu sind nur ein paar einfache kleine Regeln zu beachten: Fassen Sie keine Jungtiere an, in der Regel sind die Eltern nicht weit und kommen später zurück.  Durch das Anfassen werden sie möglicherweise verstoßen. Falls Sie Sorge haben, dass mit dem Tier etwas nicht in Ordnung ist, wenden Sie sich an den Jagdaufseher oder einen Jäger, nehmen Sie das Tier nicht mit. Wildschweinbachen reagieren in der Regel zum Schutz ihrer Frischlinge aggressiv. Bitte bleiben Sie aus den genannten Gründen möglichst auf den Wegen. Das Wichtigste aber ist, führen Sie Ihren Hund unbedingt bis mindestens Ende Juni an der Leine! Hunde – auch harmlose Familienhunde - können die Jungen tödlich verletzen.

Andrea Vitt